Durchlauferhitzer elektronisch, vollelektronisch

Durchlauferhitzer elektronisch: Was bedeutet es und wie funktioniert die Technik? Eine elektronische Steuerung im Durchlauferhitzer erhöht den Komfort bei der Warmwassernutzung und bietet warmes Wasser sofort. Die Steuerung erfolgt über Sensoren und tlw. in Verbindung mit einem Motorventil. Einige Vorteile der elektronischen Arbeitsweise sehen Sie hier:

  • Die Temperatur kann durch die Elektronik meist gradgenau eingestellt werden
  • Das warme Wasser steht in der Regel sehr schnell bereit
  • Unangenehme Schwankungen der Temperatur sind nahezu ausgeschlossen
  • Sparsamer Umgang mit Energie- und Wasser

Die beliebtesten elektronischen Durchlauferhitzer kommen meist auch von bekannten Marken, die fast jeder schon einmal gehört hat. Dazu zählen beispielsweise AEG, Siemens, STIEBEL ELTRON, CLAGE oder Vaillant. Dies sind alles Unternehmen, welche beachtliches Kow-How in diesem Marktsegment aufgebaut haben. Waren es zunächst hydraulische Durchlauferhitzer, übernehmen zunehmend auch elektronische Durchlauferhitzer die Arbeit der Warmwasseraufbereitung in Bad oder Küche. Bei vollelektronischen Durchlauferhitzern ist sogar eine Energieersparnis drin.

Durchlauferhitzer elektronisch: Eine Auswahl

Bei den elektronischen Durchlauferhitzern gibt es noch Unterschiede zwischen teilelektronischer und vollelektronischer Arbeitsweise.

Vollelektronischer Durchlauferhitzer: Sehr komfortabel

Durchlauferhitzer elektronisch

Komfortabel warmes Wasser dank elektronischen Durchlauferhitzern © Konstantin Yuganov Fotolia.com

Vollelektronische Durchlauferhitzer sind auf dem Vormarsch und bieten eine nahezu immer gleichbleibende Temperatur (z.B. 38,5 Grad). Bei anderen Verfahren kann die Temperatur schon einmal ein wenig schwanken. Die Steuerung erfolgt über Sensoren und ein Motorventil, wodurch eine automatische Anpassung der elektrischen Leistung und Menge des Wassers permanent überwacht wird.

Wird die Leistungsgrenze erreicht, kann die Durchflussmenge soweit reduziert werden, dass die Auslauftemperatur konstant gehalten werden kann. Bei den vollelektronischen oder auch elektronisch geregelten Modellen wird die Temperatur des erhitzten Wasser auch beim Verlassen des Durchlauferhitzers noch einmal mit Sensoren überprüft und es wird dann ggf. noch nachgeregelt. So kann die gewählte Gradzahl sehr genau eingehalten werden.

Teilelektronische Durchlauferhitzer Arbeitsweise

Diese Art von elektronisch gesteuertem Durchlauferhitzer arbeitet mit Sensoren, die das einströmende Kaltwasser und den Durchfluss analysieren und dann entsprechend der gewählten Wunschtemperatur nach einer dafür entwickelten Formel berechnen bzw. aufheizen. Eine Ausgangskontrolle findet hier aber nicht statt.

Weitere Merkmale elektronischer Durchlauferhitzer

Einige teil- / vollelektronische Durchlauferhitzer bieten über ein komfortables Bedienfeld (meist mit LCD-Hintergrundbeleuchtung) die Möglichkeit die aktuell eingestellte Temperatur, die verbrauchte Menge an Energie oder die aktuelle Uhrzeit anzuzeigen.

Kombiniert sind einige dieser Premium Modelle sogar mit einer kleinen Funkfernbedienung, wo mit sich auf Knopfdruck die gewünschte Temperatur eingestellt oder andere Änderungen vorgenommen werden können. Dies macht eine warme Dusche oder ein entspanndes Bad nach einem anstrengenden Tag zum Erlebnis.

Einige Hersteller werben sogar mit einer Energieeinsparung von bis zu 30% bei Wasser und Energie im Vergleich zu hydraulischen Durchlauferhitzern (z.B. Stiebel Eltron).

Sehen Sie sich vor dem Kauf doch einen Durchlauferhitzer Test im Internet an und beachten bitte: Durchlauferhitzer elektronisch mit Festanschluss (d.h. ohne Stecker) dürfen nur nur von geschulten Fachkräften angeschlossen werden. In bestimmten Fällen muss sogar eine Erlaubnis von dem jeweiligen Energieversorger eingeholt werden.